Restorative Yoga Modul 3 – mit René Hug

Modul 3:
29. August – 05. September 2020

Restorative Yoga

Voraussetzung für die Teilnahme für das Modul 3 ist eine Yogalehrer-, Yin Yoga Ausbildung oder Interesse an Restorative Yoga. Das vorherige Absolvieren der anderen Modulen ist nicht zwingend.

Einführung in die Theorie und Praxis des Restorative Yoga. Korrekte Ausrichtung des Teilnehmers in der Haltung mit zu Hilfenahme von Hilfsmitteln. Erlangen von Wissen über die Auswirkungen der Haltungen auf die inneren Organe und Vermitteln von energetischen Theorien und deren Anwendung in der Praxis, sowohl in Gruppen- als auch Einzelstunden (Personal Training).

Ziel des Moduls 3:

  • Ziel dieses Moduls ist es, dir sichere Kenntnisse in Restorative Yoga zu vermitteln, so dass du sie im Gruppenunterricht, in Einzelstunden und in deiner persönlichen Yogapraxis sinnvoll einsetzen kannst. Die Praxis soll eine sinnvolle Abfolge von verschiedenen Restorative Yoga Haltungen wiedergeben.
  • Gruppen in Restorative Yoga unterrichten zu können, mit sinnvollem Einsatz von Atmung, Meditation und Mudras.
  • Therapeutischen Einzelunterricht in Restorative Yoga unterrichten zu können, mit sinnvollem Einsatz von Atmung, Meditation und Mudras.
  • Du erkennst, auf welche Weise Restorative Yoga Haltungen auf den Bewegungsapparat und die Organe wirken.
  • Sicheres, bewusstes und korrektes anwenden der Hilfsmittel.
  • Anatomie – sich Wissen über die Regulationssysteme (Parasympathikus /Sympathikus) anzueignen und dieses Wissen im eigenen Unterricht verständlich weitergeben zu können.
  • Kenntnisse über das bewusste und thematisch passende Einsetzen von Atmung, Meditaiton und Mudras im Unterricht weiter vertiefen.
  • Bewusst auf seinem eigenen und individuellen Yogaweg weiter zu gehen.
Voraussetzung:
für die Teilnahme an dieser Ausbildung ist erstmals eine grosse Freude am Restorative Yoga und all seinen Aspekten wie: Asana, Pranayama, Mudra und Meditation. Du interessierst dich für die ganzheitlichen Aspekte des Yogas und bist bereit, tiefer in die transformierende Welt des Yogas einzutauchen. Ideal ist wenn du bereits Restorative oder Yin Yoga praktizierst oder vielleicht schon eine Yoga-Ausbildung mitbringst, zur Erlangung des Zertifikats setzen wir eine bereits abgeschlossene Yogalehrer-Ausbildung voraus (oder zurzeit in Ausbildung). Falls du keine Yogalehrer-Ausbildung mitbringst, erhälst du eine Bestätigung über den Besuch der Ausbildung.

ÜBER RENE HUG

Renés Art Yoga zu unterrichten ist einzigartig. Sein sanftes und einfühlsames Wesen, sein liebevoller und respektvoller Umgang mit seinen Mitmenschen in Kombination mit seiner langjährigen, vielfältigen Yogausbildung ist in der Yogawelt einzigartig. Und was gibt es Schöneres, als sein umfangreiches Wissen und seine langjährige Erfahrung in Form einer Ausbildung an andere weiterzugeben? Während René an seinem Buch schrieb, reifte in ihm der Gedanke, sein Wissen auch persönlich weiterzugeben. Er feilte an seinem einzigartigen Konzept, welches auf seinem Buch „Die Quelle des Daseins“ basiert.

YIN Yoga Modul1 (Basic) | Ausbildung / Weiterbildung / Vertiefung - mit René Hug

René unterrichtet seit über 14 Jahren Yin-, Restorative- und Yogatherapie nicht nur in der Schweiz, sondern auch im europäischen Ausland und ist zertifizierter Yin Yoga- und Yin & Yang-Yogalehrer. Er ist der Gründer des „suburb yoga – Studio für Yoga, Klang & Meditation“ in Zürich und Autor des Buches „Yin Restorative Yogatherapie – Die Quelle des Daseins“.

Renés Unterrichtsphilosophie ist es, seine Schüler in ihrer Entwicklung auf ihrem Yoga Weg zu begleiten. Dabei wendet er sowohl in den Gruppen- aber insbesondere auch in den Privatstunden sein ausge-dehntes Wissen über Anatomie, feinstoffliche Energie, Asanas, Pranayama, Mudras und Mantras an und kombiniert alle Bereiche miteinander im Unterricht. Auch seine Kenntnisse in westlicher und chinesischer Medizin weiss er dabei einzusetzen und nutzt die heilende und beruhigende Wirkung von Gong und Kristallklangschale.


MODUL 3

1. Restorative Haltungen – Asanas

In den Haltungen geht es darum, bewusst auf den Körper einzugehen, damit er loslassen kann. Hier steht nicht die Dehnung im Vordergrund, sondern die Erholung. Jeder Körperbau ist individuell und kein Mensch gleicht mit seinen Fähigkeiten und körperlichen Möglichkeiten dem anderen. Und genau darauf gehen wir ein und praktizieren und üben täglich, welche individuell anwendbaren Möglichkeiten Restorative Yoga uns bieten kann.
Wir lernen die natürlich gegebenen individuellen Einschränkungen des einzelnen Schülers kennen und analysieren diese in einer sicheren und geschützten Atmosphäre, ohne den Anderen dabei zu (be-)werten.

2. Anatomie – Regulationssysteme (Parasympathikus / Sympathikus)

Was passiert wirklich mit den Muskeln, Sehnen, Gelenken, Faszien und Organen in der Restorative Praxis und welche Wirkung hat sie auf unser Nervensystem? Wir gehen bewusst auf das Zusammenspiel von Parasympathikus, Sympathikus ein.

3. Hilfsmittel & Assists

Wie setze ich die Hilfsmittel in den verschiedenen Asanas ein, wie lese ich den Körper des Teilnehmers und wie kann ich auf den Praktizierenden als Lehrer eingehen. Dies lernen und üben wir sowohl an uns selbst als auch an unseren Studienkollegen und Gästen, damit wir den Knochenbau, sowie Kompression und Spannung des Teilnehmers in unseren zukünftigen Yogastunden zu analysieren wissen.
Es wird täglich in jeder Stunde geübt und wiederholt, damit der Lernende zu neuen Erkenntnissen kommen kann und sicherer, bewusster, vertrauter und klarer im Umgang mit Restorative Yoga und Anatomie wird.

4. Atmung & Mudra

Atem und Mudra sind wunderbare Mittel, die man sehr gut in Restorative Stunden integrieren kann. In diesem Modul wird gezeigt, wie man die Atmung lindernd bei körperlichen Beschwerden wie z.B. Asthma einsetzen kann. Wir praktizieren und üben täglich.

5. Meditation

Vorstellung und Übung verschiedener Meditationstechniken, um:

  • Eigene Glaubenssätze zu erkennen
  • Alte Glaubens- /Denkmuster zu lösen
  • Das Loslassen zu üben und zu erreichen

6. Weitere Schritte und Vorgehen / Nachbesprechung des Moduls

Vielfach schliesst man ein Modul einer Ausbildung ab und fragt sich: „bin ich wirklich nun schon soweit, um mein Wissen weiterzugeben, oder kann ich mich noch weiterbilden und woher bekomme ich weitere Inspirationen“?.
Hier in dieser Ausbildung werden nicht nur einfach die Modulprüfungen abgenommen. Deine offenen Fragen werden im Nachhinein noch analysiert und mit mir persönlich und/oder in der Gruppe besprochen.

Lektüre für die Ausbildung

– „Yin Restorative Yogatherapie – Die Quelle des Daseins“ von René Hug dient als Skript
– Weitere Lektüren werden bei der Anmeldung bekannt gegeben


TERMINE

Modul 1:

31. August – 07. September 2019 AUSGEBUCHT – nur noch Voranmeldung

Modul 2:

23. November – 30. November 2019 AUSGEBUCHT – nur noch Voranmeldung
21. März – 28. März 2020

Modul 3:

29. August – 05. September 2020

Modul 4:

21. November – 28. November 2020

UNTERRICHTSZEITEN

Werden noch mitgeteilt
(ca. 8.30-17.00 mit Mittagspause)

UNTERRICHTSSPRACHE

Deutsch

ANZAHL TEILNEHMER

Die Plätze sind auf 15 limitiert für eine persönliche Betreuung.

AUSBILDUNGSORT

Pur Yoga Studio, Lübeck

PREIS

Early Bird: (bis 2 Monate vor Ausbildungsbeginn)
EUR 790

Regulär:
EUR 890 (pro Modul)
Prüfungsgebür:
EUR 70
Deine Anmeldung ist definitiv nach Erhalt der Kursgebühr. (Eine Rückerstattung ist ausgeschlossen).
Nach persönlicher Absprache mit der Veranstalterin …

ZERTIFIZIERUNG

Jedes einzelne Modul kann mit einer Prüfung und einem Zertifikat abgeschlossen werden (Bedingung: du hast bereits eine Yogalehrer-Ausbildung oder bist in Ausbildung). Für die Zertifizierung über 200 Stunden Yin Restorative Yogatherapie ist der Besuch aller Module inkl. Prüfungen nötig. Nach Abschluss der 200 Stunden Ausbildung bist du zertifizierte(r) Yin Restaurative Yogatherapie LehrerIn, Bedingung für das Unterrichten ist nach Abschluss der kompletten 200 Stunden Ausbildung keine vorherige Yogalehrer Ausbildung.


ANMELDUNG

Die Plätze sind auf 15 limitiert für eine persönliche Betreuung.

Für die Anmeldung und Rechnungsstellung benötigen wir Deine vollständige Anschrift.



Bei Workshops kommt ein Teilnahmevertrag durch Anmeldung des Nutzers – auch in elektronischer Form per Email - verbindlich zustande.
Das Studio behält sich vor, den Workshop bis sieben Tage vor Durchführung des Workshops ohne Angabe von Gründen abzusagen.
Eine spätere Absage ist unter Angabe der Gründe, beispielsweise Krankheit des Yogalehrers, möglich. Ansprüche des Nutzers wegen Absage des Workshops sind ausgeschlossen.
Die Kursgebühr wird bei einem Ausfall des Workshops rückerstattet.
Kann der Nutzer aufgrund von Krankheit oder anderer Gründe nicht am Workshop teilnehmen, kann er einen Ersatzteilnehmer suchen. Die Workshopgebühr wird nicht rückerstattet.

KONTAKT

YOGA PUR
An der Untertrave 45
23552 Lübeck
info@yogapur.net