FaszienYoga mit LuNa Schmidt

13.10. und 14.10. 2018

Faszien sind trainierbar und haben einen Einfluss auf unsere Muskulatur

unsere Haltung, unsere Bewegungen und unser Schmerzempfinden. Die grösste Wichtigkeit besteht im Erhalten der Geschmeidigkeit und Elastizität der Faszien.

Sind die Faszien verklebt, leidet die Gelenkigkeit und Beweglichkeit, was das Risiko für Überlastungsschäden und Schmerzen erhöht. An diesen zwei Tagen bekommst du einen Einblick in die aktuelle Faszienforschung sowie vielfältige neue Impulse, die du in deinem Yoga-Unterricht einsetzen kannst, um gezielt auf die Faszien einzuwirken.

Wir schauen uns gemeinsam an, wie die Faszien aufgebaut sind, was sie verfilzen und verhärten lässt und wie sie auf Reize reagieren und sich anpassen. Dabei gibt es durchaus günstige und weniger günstige Reize. Daraus eröffnet sich dir ein Verständnis dafür, wie du diese neuen Impulse in deinem Unterricht einsetzen und dein Übungsrepertoire erweitern kannst.

Wir verbinden klassische Yoga-Haltungen mit einer speziellen „Druck- und Sinktechnik„, Impuls gebender Atmung, spiraliger Dehnspannung und lernen Faszien dreidimensional im Raum zu aufzuspannen. Auf dem Faden der Atmung gewoben, getragen von Achtsamkeit und Feingefühl spielen wir mit Mikrobewegungen, erforschen genussvoll neue Körperräume, verbinden uns mit Ton- und Klangimpulsen, die unser Gewebe zum Schwingen bringen.

Wir tauchen mit allen Sinnen tief in unseren Körper ein und erforschen die myofaszialen Leitbahnen für eine ausgewogene und ausgeglichene Haltung. Wir experimentieren mit multidirektionalen und dynamischen Dehnimpulsen über ganze Faszienzüge statt einzelne Muskeln zu dehnen. Wir schütteln, federn und schwingen und stärken die Rebound Elastizität des Gewebes. Wir sinken über verschiedene MyoFascialTools, um mit Selbst-Massage-Techniken das Gewebe zu hydrieren, Verfilzungen und Verhärtungen zu lösen und festes Gewebe zu befreien. Wir drücken sogenannte Triggerpunkte, sinken und schmelzen über den MyoFascial Dome bzw. Ball. Wir springen lautlos wie die Ninjas und erforschen mit sinnlichen Mikrobewegungen den inneren Raum.


LuNa Schmidt

Lucia Nirmala (LuNa) Schmidt ist Yogalehrerin BDY/EYU, Atemtherapeutin, Bodyworker (Thai-Massage und Watsu) sowie Beraterin für Psychosomatische Medizin (nach Dr. Ruediger Dahlke) und Buchautorin.

Seit 1993 ist sie in der Erwachsenenbildung tätig und gefragte Dozentin innerhalb verschiedener Yogalehrer-Ausbildungen. Für den nymphenburger-Verlag hat sie drei Bücher geschrieben „atmen – jetzt“, erschienen 2013, „DetoxYoga“, erschienen 2014 sowie FaszienYoga, erschienen 2015.

LuNa Schmidt - FaszienYoga Workshop
LuNa Schmidt – FaszienYoga Workshop

Sie ist durchdrungen vom Kaschmir Shivaismus, insbesondere der Spanda-Tradition, einem jahrtausende alten, mystischen Weg, der frei ist von Dogmen, strengen Geboten, ausgefeilten Praktiken oder stilisierten Ritualen.

Es ist ein anarchistischer, revolutionärer Yoga-Weg, der ein direktes und ununterbrochenes Eintauchen in alle Sinneserfahrungen vorschlägt, um die ursprüngliche Vibration (spanda), die allem zu Grunde liegt, zu erfahren und in Freiheit und Glück zu erleben.

Ihr FaszienYoga ist geprägt durch fundierte Ausbildungen, viel Erfahrung, der Transfer und die Integration aktueller Forschungsergebnisse in die Yogapraxis, sowie ihrer Offenheit, Neugier, Experimentierfreudigkeit und Feinfühligkeit, die viel Freiraum für Individualität lässt. Ihr Unterricht ist ein Angebot, die eigene Wahrnehmung zu verfeinern, sie nach innen zu richten, um bewusster im hier und jetzt zu leben und in die Erfahrung des „Seins“ eintzutauchen.

Ihr gelingt es immer wieder, einen Raum zu schaffen, der es erlaubt, sich selbst darin zu entfalten, deine eigene Praxis und das eigene Verständnis von Yoga, von sich selbst und der umgebenden Welt zu vertiefen.


Termine:

  • Samstag – 13.10. von 12:00 – 14:30 & 16:00 – 18:30 Uhr
  • Sonntag – 14.10. von 10:00 – 12:30 Uhr
Workshop nur komplett buchbar!
– Kosten: €135,-
– early Bird: bis zum 30.06. nur €120,-

Anmeldung:

Bei Workshops kommt ein Teilnahmevertrag durch Anmeldung des Nutzers – auch in elektronischer Form per Email - verbindlich zustande.
Das Studio behält sich vor, den Workshop bis sieben Tage vor Durchführung des Workshops ohne Angabe von Gründen abzusagen.
Eine spätere Absage ist unter Angabe der Gründe, beispielsweise Krankheit des Yogalehrers, möglich. Ansprüche des Nutzers wegen Absage des Workshops sind ausgeschlossen.
Die Kursgebühr wird bei einem Ausfall des Workshops rückerstattet.
Kann der Nutzer aufgrund von Krankheit oder anderer Gründe nicht am Workshop teilnehmen, kann er einen Ersatzteilnehmer suchen. Die Workshopgebühr wird nicht rückerstattet.

Dieses Angebot endet am: Sunday, 14 October 2018